Eine weitere WordPress-Website

MENÜ
MENÜ

Maikundgebung zum Tag der Arbeit findet nur virtuell statt

image_pdfimage_print

BERLIN – Berlins Regierender Bürgermeister, Michael Müller (SPD), hat es als “Novum” bezeichnet, dass zum ersten Mal seit 1949 die Maikundgebung nicht “auf den Straßen und Plätzen, sondern nur virtuell im Internet” stattfinde. Auch der traditionelle vorabendliche Empfang im Roten Rathaus wurde abgesagt. Müller: “Gesundheit und Sicherheit haben in den Zeiten einer solchen Pandemie höchste Priorität. Wir alle wissen noch nicht, wie lange uns das Virus begleitet und welche politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen es mit sich bringen wird. Aber es ist davon auszugehen, dass die Folgen schwerwiegend sein werden. Gerade in dieser Situation muss sich das Modell einer starken Sozialpartnerschaft bewähren. In den kommenden Wochen und Monaten müssen wir noch viel mehr als bisher füreinander einstehen.”

 

 

Bildquellen

  • DGB-Fahnen: dgb

Ähnliche Beiträge