Eine weitere WordPress-Website

MENÜ
MENÜ

Werkzeug frei verfügbar, Heizungsraum “zum Kiffen”: So fidel ging’s in diesem Knast zu

image_pdfimage_print

Berlin – Diese Flucht erregte bundesweit Aufsehen: Vier Häftlinge waren Ende Dezember 2017 aus der JVA Plötzensee ausgebrauchen –  mit Vorschlaghammer, Flexgeräten und einer Hydraulikpresse aus der Kfz-Werkstatt. Wie lax die Sicherheitsregeln im fidelen Knast waren, legt jetzt ein Untersuchungsbericht des Justizsenators offen, aus dem Spiegel Online heute Details veröffentlicht hat.

So sei der Heizungsraum, durch den den Ausbrechern die Flucht gelang “häufiger unverschlossen” gewesen. Mitgefangene hätten ausgesagt, der Raum sein “ein perfekter Ort zum Kiffen” gewesen. Vorschlaghämmer hätten in der Kfz-Werkstatt ungesichert herumgelegen und Brecheisen seien offen zugänglich gewesen.

Schon vier Wochen vor der Flucht sei einem Bediensteten aufgefallen, dass die Schrauben eines Lüftungsgitters gelockert worden seien.

 

 

 

Bildquellen

  • JVA_Plötzensee: web.de

Ähnliche Beiträge