Eine weitere WordPress-Website

MENÜ
MENÜ

Am 30. September dürfen die Berliner shoppen gehen

image_pdfimage_print

Berlin – Nach monatelangem Hickhack zwischen Gewerkschaften und Handel soll es am 30. September nun doch einen verkaufsoffenen Sonntag in der Hauptstadt geben. Das berichtet die Berliner Morgenpost.

Die Arbeitsverwaltung ist in Berlin zuständig für die Festlegung der verkaufsoffenen Sonntage. Acht solcher Tage sind pro Jahr erlaubt.

Der Senat war zu der Auffassung gekommen, dass Berlin am Mittwoch danach – Tag der Deutschen Einheit – nicht verkaufsoffen sein dürfe, weil die Veranstaltung, zu der Tausende Besucher erwartet werden, zu weit entfernt vom Wochenende liege.

Jetzt hat man sich darauf verständigt, dass der 30. September als Teil der “Berlin Art Week” vom 26. bis 30. betrachtet wird. Auch in Berlin muss alles seine Ordnung haben.

Bildquellen

  • Einkaufen: pixabay

Ähnliche Beiträge